Kategorien
Blogs Privat

Ich habe es getan, zum allerersten Mal … (2)

Wie bereits vor einer Woche, bin ich auch heute Joggen gegangen. Heute kam mir die Strecke deutlich kürzer vor, obwohl Sie faktisch länger sein müsste. Dies dürfte allerdings daran liegen, dass ich dieses Mal nicht stumpf ein Rechteck gelaufen bin, sondern einen schönen, großen Bogen durch die Bremer Vorstadt „Horn“.
Insgesamt war ich etwa 17 Minuten unterwegs. Alles in allem habe ich das Gefühl, dass es dieses Mal einfacher war, wobei ich allerdings leichte Schmerzen in den Waden verspürte. Wahrscheinlich liegt dies an falschem Schuhwerk, für das Wochenende ist allerdings schon ein Einkaufsbummel geplant um dies zu ändern. Ansonsten lief es super.

Allerdings will ich nicht zu früh jubeln, denn beim letzten Mal kam der enorme Muskelkater (in den Beinen) erst am Donnerstag, also fast 1,5 Tage später.
Mal schauen wie es dieses Mal ist. Kommende Woche werde ich mich wieder aufraffen. Sicher wird es noch schwerer wie dieses Mal sein, mich zu motivieren – aber mit der Zeit sollte sich das ändern.

Übrigens:
Ich habe heute Abend endlich mein Portfolio online gestellt. Unter http://www.andreg.de/ kann nun jeder mein fotografisches Schaffen begutachten. Das ganze ist ein WordPress-Blog mit dem bekannten Bueltge-Theme. Ein paar kleine Fehler sind noch drin, diese muss ich in den nächsten Tagen noch ausmerzen. So kann ich derzeit keine beschreibenden Texte zu meinen Fotos verfassen (ja ich bin ein Fan von Trey Ratcliff 😉 ). Außerdem folgen noch einige feste Seiten. Aber für den Anfang ist es schon sehr schön. Ich bin zufrieden.

Morgen stehen dann weitere wichtige Dinge an, für heute habe ich mir die Nachtruhe aber verdient.
Achja… der Beitrag war nicht vorprogrammiert. Ich bin tatsächlich vor ein paar Minuten joggen gewesen – Mitten in der Nacht. Ich finde, eine Stadt kann nicht schöner sein, als zu Nachtschlafender Stunde.

6 Antworten auf „Ich habe es getan, zum allerersten Mal … (2)“

Toll, Nachts war ich noch nicht laufen, aber dafür Abends oder früh morgens… ist super! 🙂

Spar bitte nicht am Schuhwerk, es ist mit das wichtigste am laufen. Ich kann dir Runners Point mit der Analyse empfehlen, allerdings wirst du da nicht unter 100 Euro rauskommen…

markuss letzter Beitrag Überraschung beim Intervalltraining

Mensch Mensch, 100 Euronen, du hast Vorstellungen.
Soviel Geld hätte ich nie für sowas übrig.
Ich bin man froh, wenn ich 20€ für neues Schuhwerk aufbringen kann. Vergiß nicht… ich bin nen armer Student 😀

mhm, mag sein…
nur Geld, das man nicht besitzt, kann man nicht ausgeben.
Hätte ich das Geld… tjah.
Na mal schauen, was ich am Wochenende so finde. Ein Geschäfte bei uns macht zu und hat Räumungsverkauf. Beim letzten Mal hab ich bei sowas gut 100€ sparen können und die Schuhe sind seit 5 Jahren kein bisschen „gealtert“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.