Der „Chatroulette“ Film

Inzwischen ist die Webseite Chatroulette ja bereits in vieler Munde und wurde sogar schon im TV gesichtet. Wer jedoch so wie ich an seinem PC keine Webcam hat oder einfach keine Lust hatte, sich damit auseinander zu setzen, für den gibt es jetzt Abhilfe.

Casey Neistat machte sich die Mühe das Phänomen einmal genauer zu betrachten und, zumindest ansatzweise, wissenschaftlich zu ergründen. Heraus gekommen ist dabei ein kleiner Film, der in wenigen Minuten erklärt, was Chatroulette eigentlich ist, was man dort so macht und was für Menschen sich dort befinden. Also für all diejenigen, die nicht täglich Stunden dort verbringen, gibt es hier das ganze nett zusammen gefasst. Und für alle anderen gibt es auch das eine oder andere nette.

Sehr gutes Filmchen, wie ich finde, und deswegen absolut sehenswert.

Be Sociable, Share!

Tags:, , , ,

Eine Antwort zu “Der „Chatroulette“ Film”

  1. Trexler77 22. März 2010 bei 14:37 #

    oh gott…wieso zertrümmert der typ am ende sein macbook? 😀 hahaha! aber ein echt guter film. wenn du dieses spektakel mal selber ausprobieren möchtest, dann kuck lieber mal auf http://www.chathopper.com/ da musst du nicht so viele masturbierende kerle ertragen! 😉

Hinterlasse einen Kommentar