Der Film der Klitschkos

Vor einigen Tagen ging es ja gut durch die Medien und Bloggerszene:
Die Klitschko-Brüder essen was an einer Frittenbude – und schienen mächtig zugelegt zu haben. Stimmt aber alles nicht, war nur ein Marketing-Gag einer großen, deutschen Discounter-Sportkette, welche auf diese Weise ihr Image aufpolieren wollte, denn das hatte seit dem Loveparade-Unglück ein wenig gelitten.

Heraus gekommen ist bei der Aktion ein etwa 5 Minuten langes Filmchen. Ob das ganze nun lustig sein kann, weiß ich nicht. Irgendwie ist der Film wohl sehenswert, aber besonders außergewöhnlich oder toll finde ich den nicht. Auch frage ich mich, ob die Klitschko-Brüder so eine gute Wahl waren. Mich zumindest stört es ein wenig, dass die beiden im Film miteinander nur Russisch reden. Gut, das machen die sicher privat immer, aber das hier ist ein Werbevideo. Ich denke da hätte man auch andere Personen finden können. Oder die beiden einfach Deutsch sprechen lassen – es wäre sicher kaum jemandem aufgefallen.

Ansonsten ist das Filmchen recht souverän gemacht. Nur der „Aha“- oder Lacheffekt fehlt.

YouTube Preview Image

via caschy

Be Sociable, Share!

Tags:, , , ,

2 Antworten zu “Der Film der Klitschkos”

  1. Stefan 11. Juli 2011 bei 09:48 #

    Hehe

    ne, die beiden sind schon ganz gut für den Spot gewählt.. Außerdem machen die ja schon länger die Werbung für dieses Fitnesstudio.

    Ich finde den Clip richtig cool!

  2. Oliver 22. November 2011 bei 14:19 #

    Der Film ist richtig gut gemacht. Er fängt leicht an und geht dann ins Detail. Das Ende hat eine gute Botschaft. Nur ich lautet sie „mit etwas Training ist alles möglich“. Das könnte eine gute Lebenseinstellung werden. Sie ist ja nicht nur auf den Sport übertragbar sondern auch auf das tägliche Leben. Solche Spots könnte es mehr geben.

Hinterlasse einen Kommentar