Ruhe heißt nicht Arbeitslosigkeit

Okay, der Titel mag verwirren.

Derzeit habe ich zwar viel zu tun, trotzdem arbeite im im Hintergrund immer wieder an diesen Seiten. In den vergangenen Tagen habe ich das Design komplett überarbeitet und Dank Anregungen von Rafael und Markus um einiges verbessern können.
Gleichzeitig überarbeite ich auch den Blog inhaltlich. So werden nun weniger Artikel auf der Startseite angezeigt, um den Blog wieder übersichtlicher zu gestalten und die Ladezeit zu verringern. Aus dem selben Grund habe ich auch damit begonnen meine „alten“ Artikel durchzusehen und die langen in einen Teaser und einen Hauptartikel zu unterteilen. Im RSS-Feed werden nun auch nur noch die Teaser angezeigt – so hoffe ich zukünftig mehr Leser direkt auf diese Seiten locken zu können.

Zusätzlich beginne ich in Kürze damit einige inhaltliche Seiten zu gestalten. Hier sollen zum einen direkte Links zu Fotogalerien zu finden sein (Portfolio), also auch Hinweise auf bisherige Arbeiten (Referenzen) sowie einige Informationen zu meinem Studium, interessantes, etc.

Als letztes werde ich alle Artikel noch einmal bzgl. der Kategorien und Tags überarbeiten, da ich hier in der Vergangenheit zugegeben etwas geschlampt habe und die Kategorien wie Tags verwendete. Dies werde ich nun ebenfalls korrigieren, da dies zum jetztigem Zeitpunkt (noch wenige Artikel) noch möglich ist.
Ich denke in 1-2 Wochen wird dann sowohl das neue Design als auch die neuen Inhalte online sein, bis dahin wird es hier allerdings noch etwas ruhiger bleiben.

Be Sociable, Share!

Tags:, , , ,

Eine Antwort zu “Ruhe heißt nicht Arbeitslosigkeit”

  1. markus 6. Juli 2008 bei 20:55 #

    Ich mag keine abgeschnittenen Feeds…

Hinterlasse einen Kommentar