Statistiken – Das Spiel mit den Zahlen

Immer wieder stöbere ich auf Internetseiten, die mit Statistiken umsich werfen. Dabei fallen allerlei verschiedene Fachbegriffe.
Ich finde es dabei auch immer wieder interessant, wie diese ausgelegt werden. Deswegen dachte ich mir, dass ich hier kurz anreiße, wofür welche Begriffe stehen, wie diese zu interpretieren sind und wie dies bei PartyNation ausschaut.


Nun ersteinmal ein paar Begriffserklärungen…

Hit: Dies bezeichnet eine einzelne Anfrage an den Webserver. Oft wird im deutschen auch der Begriff „Klick“ verwendet.
PI: PI ist die Abkürzung von PageImpression oder zu Deutsch auch Seitenaufruf. Im Bezug auf Htis bezeichnet ein PI den kompletten Aufbau einer Internetseite, inklusive dem Laden aller Grafik- und sonstigen Dateien. Damit ist für das Marketing diese Angabe eine der wichtigsten.
Oft werden jedoch Hits als PIs verkauft. Warum? Nun, ein einzelner Seitenaufruf kann aus vielen Hits bestehen. Bei der PartyNation Startseite werden gleich über 100 dieser Hits ausgeführt. Auf diese Weise lassen sich Statistiken sehr einfach verschönern.
Unique Visit: Der Unique Visit bzw. der Einzelbesuch ist nun eine Angabe für die Anzahl eindeutiger Besucher innerhalb einer gegebenen Zeit. In der Regel geht man hier davon aus, dass als Zeitspanne 1 Stunde gilt. Viel interesannter als der Unique Visit ist jedoch der Unique Visitor.
Unique Visitor: Im Gegensatz zum Vorab genannten Unique Visit bezeichnet der Unique Visitor (oder auch eindeutiger Besucher) immer wieder die selbe Person. Die Angabe dieser eindeutigen Besucher ist wegen der technischen Grenzen schwierig, durch Cookie und andere technische Verfahren läßt sich dies aber heute schon sehr genau definieren. über die eindeutigen Besucher kann ich nun herausfinden, wie oft ein Besucher auf meine Seite zurückkeht und wie viele Seiten diese Person sich ansieht. Daher ist der eindeutige Besucher nach den Seitenaufrufen das wichtigste Element bei Statistiken.

Interpretation (anhand von PartyNation)

Nun bleibt noch die Frage der Interpretation. Was bringt es mir, wenn jemand schreibt er habe 50.000 Klicks und 2000 Besucher?
Nun, ersteinmal gar nichts. Klicks sind zwar genau definiert, Besucher dagegen nicht mehr so genau. Sind dies nun die Anzahl von Besucher innerhalb einer gewissen Zeitspanne (-> Unique Visit) oder geht es hier tatsächlich um die eindeutigen Besucher (-> Unique Visitors). Dies ist in sofern interessant, als das ein höherer Wert der eindeutigen Besucher ein Qualitätsmerkmal darstellt.

Schauen wir uns nun einmal die Statistiken von PartyNation an.
PartyNation Statistiken

Ich habe hier jeweils die maximalen Werte hervorgehoben. Der Blaue Verkauf zeigt die eindeutigen Besucher, der grüne die Seitenansichten.
Wenn ich nun die Anzahl der Seitenaufrufe durch die Anzahl der Besucher teile, erhalte ich die Anzahl der Seiten, die jeder Besucher sich angesehen hat. Dies ist natürlich nur ein Mittelwert und sollte nicht als realer Wert angesehen werden. Bei uns kommt hier etwa 36,3 heraus. Dies ist ein sehr guter Wert, der zeigt, dass sich die meisten Besucher wohl mehr als die 12 Seiten mit den Fotos angesehen haben.
Würden wir hier noch die Hits des 26.12. mit angeben hätten wir vermutlich einen Wert weit über 20 Millionen, da wie bereits erwähnt bei jedem Aufruf mehrere Grafiken, JavaScripte und andere Dinge mitgeladen werden. Somit wird deutlich, dass die Anzahl der Hits bzw. Klicks weniger aussagekräftig ist.

Zusammenfassung

Zum Schluß bleibt zu sagen, dass man keiner Statistik direkt glauben sollte. Winston Churchill soll einmal gesagt haben „Ich glaube keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe!“.
So wird es auch heute noch sein. Trotzdem gibt es zuverlässige Quellen. Google Analytics oder die IVW sind etwa solche. Zahlen, die von diesen Unternehmen veröffentlicht werden, sind in der Regel glaubhaft. Trotzdem darf man ruhig einmal etwas genauer hinsehen, wenn das nächste Mal Statistiken veröffentlicht werden.

Be Sociable, Share!

Tags:, , , , , , ,

2 Antworten zu “Statistiken – Das Spiel mit den Zahlen”

  1. Simon 10. Januar 2007 bei 17:51 #

    ha :>
    erstmal bei m0rphex korrigiert, hatte überall hits stehen wo pis gemeint waren -.-

    Direkt mal was gelernt 😉

  2. andre 10. Januar 2007 bei 17:57 #

    Hallo Simon,
    das ganze ist zwar ein „Recht alter Schuh“ (so nannte es ein Freund), aber ich habe eben diesen Fehler sehr oft in letzter Zeit gesehen.

    Sehr interessant finde ich auch den folgenden Beitrag:
    http://merchant-blog.hitflip.de/online-marketing/uv-unique-visits-oder-unique-visitors/
    Da gibt es offensichtlich noch Bedarf für eine Norm…

Hinterlasse einen Kommentar