DDoS Angriff und schlechte Erreichbarkeit

Am heutigem Tag (28.06.2007) kam es mehrfach zu langen Antwortzeiten und sogar gänzlichen Ausfällen unseres Servers. Dies lang jedoch nicht an einer Überlastung des Systems, sondern an einem strukturiertem Angriff auf das Rechenzentrum. Bei der sog. Distributed Denial of Service Attacke kommen von Tausenden, manchmal sogar Millionen mit Viren infizierten PCs (–> Bots) massenhaft Anfragen an Server. Da die Router und Switche im Netzwerk nicht mehr mit der großen Menge an Anfragen klar kommen, kommt es hier zu massiven Verzögerungen oder sogar kompletten Ausfällen.
So heute gleich 2x geschehen.

Wir haben jedoch auch eine erfreuliche Nachricht:
Unsere neuen Server sind auf dem Weg ins neue Rechenzentrum in Frankfurt. Dort werden Sie zum Wochenende hin fertig konfiguriert und anschließend beginnen wir ab Montag mit dem Umzug. PartyNation selbst wird wohl im Laufe des Dienstags oder Mittwochs umziehen, wir werden euch dann entsprechend auf der Seite informieren.
Wenn alles gut läuft wird es keinen Ausfall geben und ihr werdet den Umzug nicht einmal bemerken, außer das ihr am Wochenende zukünftig (also ab dem 08.07.2007) wesentlich schneller die Seiten bekommt.
So, nun aber ab ins Bettchen…

Be Sociable, Share!

Tags:, , , , , ,

2 Antworten zu “DDoS Angriff und schlechte Erreichbarkeit”

  1. Stargazer 29. Juni 2007 bei 09:51 #

    Die Probleme mit den Script Kiddies habe ich selbst auch immer wieder. Wenn man sich die aktuelle Virensituation ansieht und dann Leute vor dem Rechner sitzen sieht denen scheinbar alles egal ist (kein Virenscanner, keine Updates, nix…) denkt man sich seinen Teil und fragt sich, wie alles besser werden kann…

  2. Timo 1. Juli 2007 bei 04:24 #

    Hallo Stargazer,

    ich finde das das keine Kiddies sind die diese sog. DDoS Attacken ausführen, ich denke da sitzen sehr gut organisierte Cracker/Hacker hinter, die sog. Botnetze aufziehen und diese dann verkaufen oder vermieten. Ich denke da wollte jmd. dem Rechenzentrum oder einer bestimmen Seite schaden.
    Klar ist die allgemeine Inet-Bevölkerung schuld, das es diese Attacken gibt, denn sie schützen ihre Pc’s einfach zu unreichend und nicht genug.

    Lieben Gruss

    Timo R.

Hinterlasse einen Kommentar